Datenschutzerklärung

 

Datenschutzerklärung

zur Nutzung der Website und Verwendung von personenbezogenen Daten im Rahmen der Erbringung von Leistungen der Kanzlei Werthschützky


1.  Allgemeines

 

Diese Datenschutz-Information klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten bei Aufruf der Webseite www.werthschuetzky.com und deren eigenen Unterseiten sowie bei Inanspruchnahme von Leistungen der Kanzlei Werthschützky auf.

 

Sofern Verlinkungen zu anderen Webseiten existieren, besteht keine Haftung für deren Inhalte, insbesondere haben fremde Webseiten selbst über den Umgang mit personenbezogenen Daten bei Nutzung ihrer Seiten zu informieren.

 

Verantwortlicher der Website www.werthschuetzky.com und deren Unterseiten

(ausgenommen verlinkte Webseiten anderer Anbieter):

 

Rechtsanwaltskanzlei

Werthschützky

Rechtsanwältin Anne Werthschützky

Hohenzollerndamm 196

10717 Berlin

Email: kanzlei@werthschuetzky.com

Tel.: +49 30/68400110

Fax: +49 30/68400111

 

Arten der verarbeiteten Daten:

– Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen)

– Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern)

– Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotos, Videos)

– Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen)

 

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer der Webseite sowie Personen, die Leistungen der Kanzlei Werthschützky in Anspruch nehmen

 

Zweck der Verarbeitung

– Zurverfügungstellung von Inhalten

– Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern

– Sicherheitsmaßnahmen.

 

Verwendete Begrifflichkeiten:

 

Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, dass Lösche oder die Vernichtung.

Verantwortlicher“ ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

 

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Die Rechtsgrundlagen, sofern sie in dieser Datenschutzerklärung nicht ausdrücklich erwähnt werden, sind folgende:

  • Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO;
  • die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO;
  • die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt, Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO;
  • die Verarbeitung ist erforderlich, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen, Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO;
  • die Verarbeitung ist für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde, § 6 Abs. 1 lit. e DSGVO;
  • die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt, § 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

2.  Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck der Verwendung

  • Bei Besuch der Webseite samt Unterseiten

Beim Aufrufen der Webseite www.werthschuetzky.com und deren Unterseiten werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server dieser Webseite gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert: 
•    IP-Adresse des anfragenden Rechners,
•    Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
•    Name und URL der abgerufenen Datei,
•    Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
•    verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

•    Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
•    Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
•    Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
•    zu weiteren administrativen Zwecken. 

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Der Webhoster und andere Dritte, die Zugang zu diesen Daten haben, haben sich vertraglich zur Verschwiegenheit ihnen bekannt werdender personenbezogender Daten verpflichtet (s. auch nachfolgend b).

Auf der Webseite www.werthschuetzky.com mit ihren Unterseiten werden keine Cookies oder weitere Analysedienste eingesetzt.

•   Verarbeitung von Daten im Rahmen der Inanspruchnahme von Leistungen der Kanzlei sowie Verarbeitung von Daten bei Zusammenarbeit mit Dritten

 Zur Inanspruchnahme der Leistungen der Kanzlei Werthschützky werden personenbezogene Daten verarbeitet (z.B. Speicherung von Kontakt- und Vertragsdaten) und u.U. gegenüber anderen Personen und Unternehmen offenbart, an diese übermittelt oder in andere Weise Zugriff auf diese Daten gewährt. Dies erfolgt auf der Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. auf Grundlage der Einwilligung der betroffenen Person, Art. 6 lit. a DSGVO oder zur Erfüllung eines Vertrags, Art. 6 lit. b DSGVO oder zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, Art 6 lit. c DSGVO oder aufgrund eines berechtigten Interesses gem. Art. 6 lit. f DSGVO oder aufgrund einer anderen unter 1. genannten Rechtsgrundlage).

Die Löschung der Daten erfolgt nach Ablauf gesetzlicher Gewährleistungsfristen unter Berücksichtigung weiterer gesetzlicher Aufbewahrungs- und/oder Archivierungspflichten und wird regelmäßig überprüft. Die Vernichtung von Daten und Unterlagen erfolgt ebenfalls unter Wahrung der DSGVO.

 

Soweit Dritte mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf der Grundlage eines Vertragsverhältnisses zur Verarbeitung (sog. „Auftragsverarbeiter“) beauftragt sind bzw. Zugang zu solchen Daten besitzen (z.B. Anbieter von Software, z.B. spezielle Kanzleiverarbeitungssoftware, oder Personen und Unternehmen, die mit der Bearbeitung von Leistungen beauftragt sind bzw. aufgrund einer Leistungserbringung für die Kanzlei mit personenbezogenen Daten in Kontakt kommen, geschieht dies auf der Grundlage von Art. 28 DSGVO.

 

Diese Auftragsverarbeiter haben sich neben den Verpflichtungen aus Art. 28 DSGVO insbesondere ausdrücklich zur Vertraulichkeit und Verschwiegenheit verpflichtet. Diese Verpflichtung entspricht sowohl der DSGVO als auch § 43e Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO), der Berufspflichten wie insbesondere die anwaltliche Verschwiegenheit enthält.

Google Web Fonts

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen. Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt. Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google.

Google Maps

Die Website werthschuetzky.com benutzt Google Maps der Firma Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043 / USA, nachfolgend Google. Bei jedem einzelnen Aufruf der Komponente Google Maps wird von Google ein Cookie gesetzt, um bei der Anzeige der Seite, auf der die Komponente Google Maps integriert ist, Nutzereinstellungen und -daten zu verarbeiten. Dieses Cookie wird im Regelfall nicht durch das Schlie§en des Browsers gelöscht, sondern läuft nach einer bestimmten Zeit ab, soweit es nicht von Ihnen zuvor manuell gelöscht wird. Wenn Sie mit dieser Verarbeitung Ihrer Daten nicht einverstanden sind, so besteht die Möglichkeit, den Service von Google Maps zu deaktivieren und auf diesem Weg die übertragung von Daten an Google zu verhindern. Dazu müssen Sie die Java-Script-Funktion in Ihrem Browser deaktivieren. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall die Google Maps nicht oder nur eingeschränkt nutzen können. Die Nutzung von Google Maps und der über Google Maps erlangten Informationen erfolgt gemä§ den Google-Nutzungsbedingungen. sowie der zusätzlichen Geschäftsbedingungen für Google Maps

 

3.  Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

•   gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von der Kanzlei verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

•   gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

•   gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

•   gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und die Kanzlei die Daten nicht mehr benötigt, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

•   gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;

•   gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber der Kanzlei zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und

•   gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.

 

4.  Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an kanzlei@werthschuetzky.com.

5.  Datensicherheit

Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers.

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

6.  Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018.

Eine Weiterentwicklung der Webseite oder geänderte gesetzliche und/oder behördliche Vorgaben können zu einer notwendigen Änderung der Datenschutzerklärung führen, die für Sie jedoch jederzeit sichtbar auf dieser Webseite bleibt.